Dienstag, 10. April 2012

Eyeliner: liquid vs. gel vs. pencil

Da ich eine dieser Personen bin, die täglich Eyeliner tragen, hab ich im Laufe meiner "Schmink-Karriere" schon so gut wie alle Arten von Linern ausprobiert:

Ob billig oder teuer - ob flüssig, Stift oder Gel - mit spitzem oder angewinkeltem Pinsel.. die Auswahl ist einfach riesig!


Doch hat jede Art von Eyeliner seine Vor- und Nachteile. Teuer bedeutet nicht unbedingt besser.



Im ersten (also diesem) Post werde ich erstmal die verschiedenen Texturen unter die Lupe nehmen - flüssiger Eyeliner, Gel-Eyeliner und der Eyeliner in "Stift"-Form :)

Bevor ich anfange, solltet ihr wissen, dass ich seeehr trockene Haut hab - das gilt auch für meine Augen ;) Eyeliner, Lidschatten und Mascara halten deshalb immer relativ lang an mir.
Die Haltbarkeit kann bei allen mit normaler oder eher öliger/feuchter Haut natürlich variieren! Schwierigkeit des Auftragens, Tragegefühl etc. sind natürlich auch total subjektiv und bei euch vielleicht total anders! :) okay, los geht's:


Gel-Liner




Auftrag: am besten mit einem angeschrägten Pinsel oder einem sehr feinen Pinsel

Präzision: nur mit den oben genannten Pinseln lässt sich ein wirklich optimales Ergebnis erzielen! Mit etwas Übung lässt sich aber relativ präzise arbeiten



Schwierigkeit: mit richtigem Pinsel und einer ruhigen Hand, kein Problem

Farbintensität: variiert je nach Marke. Generell aber mittel bis sehr stark

Glanz: die meisten Gel-Eyeliner sind matt

Haltbarkeit: sehr gut. Hält bei mir den ganzen Tag (fast) ohne Verschmieren

Preis: von 1,95€ (Essence) bis 20€ (Bobbi Brown) und aufwärts

Fazit: Der richtige Pinsel, etwas Übung und den Gel-Eyeliner ist perfekt für Tag und Nacht. Da er matt ist, kann er relativ "natürlich" wirken ;)
Außerdem soll er bei ölig/fettigen Augenlidern besonders lange halten!


Liquid-Liner


Auftrag: gibt es im Laden meist als kleines "Fläschen" mit spitzem Pinsel, der sich dafür mit Abstand am besten eignet

Präzision: deutlich präziser als Gel-Eyeliner, was es für Anfänger aber schwerer machen kann (beide Linien gleichmäßig zu ziehen..)

Schwierigkeit: für Anfänger eventuell schwer, doch wenn man eine bestimmte Handhaltung gefunden hat, leichter.
Ich als "Eyeliner"-Profi muss dazu sagen, dass es selbst mir bis heute noch ab und zu misslingt, weil man sich einfach leicht vermalen kann ;/


Farbintensität: stark bis sehr stark

Glanz: meistens leicht bis stark glänzend

Haltbarkeit: super! Besonders die wasserfesten Liner halten mal locker 24h :) bei mir....

Preis: 4,99€ (Essence) bis 18,46€ (Stila)

Fazit: Selbst für "Profis" teilweise eine Qual.. die Haltbarkeit ist zwar echt super und es geht auch ziemlich schnell, doch sieht er durch den leichten bis doch deutlichen Glanz schnell unnatürlich aus.





Pencil-Liner


Auftrag: super easy! Man malt praktisch mit einem dünnen "Filzstift" auf das Auge ;)

Präzision: extrem präzise. (s.o)

Schwierigkeit: man sollte schon eine ruhige Hand haben, aber kleine Fehler können leicht ausgebessert werden und sind nur minimal (da er eben so dünn ist)

Farbintensität: leicht bis mittel stark - nicht mit flüssigem und Gel-Eyeliner vergleichbar und wird über den Tag noch schwächer

Glanz: kein bis wenig Glanz, daher sehr alltagstauglich

Haltbarkeit: leider keine Konkurrenz für die beiden Oberen.. hält nur eine Stunden "intensiv" und sollte dann nachgetragen werden

Preis: 3,95€ (Essence) bis 15,00€ (MAC)

Fazit: sehr gut für Anfänger und die, die den Liner nicht allzu intensiv tragen wollen.
Es sollte jedoch drauf geachtet werden, dass man ihn ab und zu nachträgt, damit die Farbe sichtbar bleibt! :)




________________________
Die drei Liner, die ich benutzt habe, sind allesamt aus der Drogerie und deshalb nicht die teuersten.. :)
Ich hab mich deshalb entschieden noch einen zweiten Post zu machen, in dem ich dann teuer, mittelteuer und preiswert vergleichen werde!

Kommentare:

  1. Ich verwende immer gel eyeliner oder kajal :)
    xx

    AntwortenLöschen
  2. einmal gel eyeliner, immer gel eyeliner :) ich mags jetzt auch am liebsten..

    AntwortenLöschen